Seit mehr als 31 Jahren Ihr Systemhaus im Ruhrgebiet!

Als zertifizierter CGM MEDISTAR Service und Vertriebspartner für das Ruhrgebiet und das Münsterland bieten wir Ihnen
seit mehr als 31 Jahren hochwertige Produkte für Ihr Praxismanagement an.
Unser 31-köpfiges Team hilft Ihnen dabei, Ihre Praxisabläufe zu optimieren und fit für die Zukunft zu machen.

Nutzen Sie unsere Seiten, um sich rund um die Uhr über Neuerungen und Lösungen zu informieren.
Seit mehr als 31 Jahren betreuen wir über 1000 Kunden (Arztpraxen, medizinische Versorgungszentren, Krankenhäuser, Rechtsanwälte und gewerbliche Kunden).
Mit unseren exklusiven Lösungen und einem exzellenten Service geben wir Ihnen den notwendigen Freiraum zur Konzentration auf Ihre Patienten und Kunden.

 

CGM KIM

News

Digitale Impfzertifikate – der Erklärfilm

Seit dem 17.06.2021 haben Sie die Möglichkeit mit dem neuen Modul von CGM MEDISTAR über ihre Arztsoftware geimpften und genesenen Personen ein digitales Impfzertifikat auszustellen. Hier finden Sie Erklärfilme!

mehr lesen

THERAFOX PRO Webinare

Damit Sie THERAFOX PRO ab dem 21.05.2021 vollumfänglich nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an den kostenlosen Info-Veranstaltungen über Zoom.

mehr lesen
Jul
28
Mi
2021
Ersteinweisung in CGM MEDISTAR – Block B @ Online-Akademie
Jul 28 um 10:00 – 11:00

Kurzbeschreibung
Die Karteikarte des Patienten – Gute Dokumentation schützt vor Regressen.

Langbeschreibung
Das richtige Erfassen von Patientendaten ist für jede Praxis von hoher Bedeutung. Bestandteile dieser Schulung sind der Aufbau der medizinischen Daten, die verschiedenen Zeilentypen, das Kontextmenü sowie die Anamnese- und Befunderfassung in der elektronischen Karteikarte.
Weiterhin erlernen Sie den Aufruf von wichtigen CGM MEDISTAR Funktionen aus der Karteikarte, wie z.B. die Laborwerte des Patienten oder Ihre Formularauswahl.

Ziel
Selbstständiges und zielgerechtes Erfassen in den medizinischen Daten.

Formular Überweisung in CGM MEDISTAR @ Online-Akademie
Jul 28 um 12:00 – 12:30

Kurzbeschreibung
Effizientes Ausfüllen des Formulars „Überweisung“ mit Tipps und Tricks

Langbeschreibung
In der Arztpraxis werden viele Überweisungen im Quartal ausgestellt. Lernen Sie in diesem Seminar die Erstellung von Standardüberweisungen kennen, damit Sie für Routinearbeiten so wenig Zeit wie möglich aufwenden müssen. Wir zeigen Ihnen außerdem das richtige Erstellen von Überweisungen an die BG, an eine Poliklinik, sowie die Möglichkeit einer „kollegialen Überweisung“ für Ihre Privatpatienten. So können Sie Überweisungen schnell und effizient, aber immer noch individuell ausstellen.

Ziel
In der Praxis sollen individuelle Überweisungen schnell und effizient ausgestellt werden.

ifap praxisCENTER® 3 – Ihre Arzneimitteldatenbank @ Online-Akademie
Jul 28 um 14:00 – 15:00

Kurzbeschreibung
ifap praxisCENTER® 3 versorgt Sie mit aktuellen und verlässlichen Arzneimitteldaten, das umfassende Informationssystem ist ideal für digitale Recherchen und Verordnungen für die Arztpraxis.

*Langbeschreibung*
Das System bietet weitreichende Recherchemöglichkeiten und Preisvergleiche und liefert eine übersichtliche Darstellung von wichtigen Informationen zu Präparaten.
Durch hochentwickelte Recherche-Tools und Filterfunktionen erhalten Verordner die ideale Unterstützung bei der Medikation. Die Bibliothek enthält alle relevanten Informationen zum ausgewählten Präparat, welche übersichtlich in einem separaten Fenster angezeigt werden.
ifap praxisCENTER® 3 integriert und überprüft die Verordnung im Hintergrund und warnt bei möglichen Risiken.

Ziel
Verordnen Sie komfortabel und rasch mit dem ifap praxisCENTER® 3.

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Elektronische Patientenakte (ePA) @ Online-Akademie
Jul 28 um 16:00 – 16:30

*Kurztext:*
Zukünftig sollen Patienten ihre elektronische Akte selbst oder mit dem jeweils behandelnden Arzt anlegen und ihre Daten dann mit weiteren Ärzten, Apothekern und anderem medizinischen Fachpersonal teilen können.

*Langtext:*
Die elektronische Patientenakte (ePA) ist das zentrale Element der vernetzten Gesundheitsversorgung und der Telematikinfrastruktur. Sie soll die bisher an verschiedenen Orten wie Praxen und Krankenhäusern abgelegten Patientendaten digital zusammentragen. Damit haben Patientinnen und Patienten alle relevanten Informationen wie Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte, Medikationspläne und den Notfalldatensatz auf einen Blick vorliegen und können diese ihren Ärzten, Therapeuten und Apothekern zur Verfügung stellen. Sie ersetzt jedoch nicht die Kommunikation unter den Ärzten oder zu anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ziel
Ab dem 1. Juli 2021 müssen alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten die elektronische Patientenakte (ePA) lesen und befüllen können. Wir zeigen ihnen, wie es funktioniert

Jul
29
Do
2021
Leistungsstatistik in CGM MEDISTAR – Teil 1 @ Online-Akademie
Jul 29 um 11:45 – 12:30

Kurzbeschreibung
Behalten Sie Ihr Leistungs- und Zeitbudget immer Blick und werten Sie Ihre abgerechneten Leistungsziffern aus.

Langbeschreibung
Die Leistungsstatistik liefert Ihnen das dokumentierte Abrechnungsspektrum über frei wählbare Zeiträume. Damit erhält man Praxistransparenz in der Leistungserbringung. Leistungsbereiche der Praxis werden wirtschaftlich transparent, damit ist es möglich, bessere Personal- und Ressourcenplanung vorzunehmen.
Der Leistungsstatus bietet Ihnen einen schnellen Überblick über Ihre derzeitigen Leistungseintragungen und Budgetauslastungen. Jede eingetragene Leistung wird sofort im Leistungsstatus berücksichtigt.
Mit dem Zeitstatus können Sie sich einen Überblick über die Tages- und Quartalssummen der Leistungsziffern verschaffen.

Ziel
Wirtschaftliche Begutachtung der Praxis.

Terminkalender in CGM MEDISTAR @ Online-Akademie
Jul 29 um 14:00 – 14:45

Kurzbeschreibung
Mit dem CGM MEDISTAR Terminkalender können Sie Termine vergeben und eine Urlaubsplanung machen, sowie Farbeinstellungen von verschiedenen Terminarten vorgeben.

Langbeschreibung
Richten Sie separate Zeitraster für unterschiedliche Terminarten ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Terminkalender optimieren und Ansichten individuell einstellen können. Die Wochenübersicht zeigt Freiräume. Mit der Filterfunktion findet man freie Termine.

Ziel
Termine optimal vergeben und wichtige Termine visuell hervorheben

Jasper + Driwa GmbH

Im Pinntal 60
56244 Bottrop

☎ 02045 85 85 0